Gaffels neues Sondermotiv – Die Kölsch-WG im Belgischen Viertel

Gaffels neues Sondermotiv – Die Kölsch-WG im Belgischen Viertel

Das neue Sondermotiv von Gaffel ist eingebettet in die Fassade eines Wohnhauses. Abgebildet werden zwei reale Personen, die im echten Leben in Köln absoluten Kult- Status haben. Flimmy Hendrikxxx (rechts) und Sepp Bleibtreuboy sind die Erfinder und Moderatoren des Bingolinchen, eine sehr entrückte Version des verstaubten Gesellschaftsspiels, das regelmäßig die Massen in die Halle strömen lässt.

Der Standort liegt in einem tagsüber stark frequentierten Bereich mit durchschnittlich bis 3.000 Passanten (KFZ, Fußgänger, ÖPNV) pro Stunde. Abends ist dort das Szene- Publikum des sogenannten Belgischen Viertels unterwegs. „Wir gehen hier neue Wege in der Außenwerbung“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Als regionale Brauerei arbeiten wir mit Local Heros in einer bestimmten Szene zusammen, die rund um den Ort verkehren. So erreichen wir aufmerksamkeitsstark die junge Zielgruppe.

Gestaltet und erstellt haben wir das Motiv „piece by piece“ – vom inhouse Fotoshooting über detailverliebte Bildretusche, bis hin zum exakten Nachempfinden des Materials von Hauswand und Balkonfront für realistischen Look and Feel der Szenerie.

Knobelbecher_900px

Sepp_Flimmy

Backyard Cinema

Bei uns keimte am Wochenende die Idee auf, wie man trotz der aktuellen Situation ein Gemeinschaftsgefühl und Zusammenhalt unter Nachbarn aufrecht erhalten könnte. Also haben

Weiterlesen »